zum Inhalt zur Navigation

Deeskalationsmanagement im Pflegebereich

In den unterschiedlichen Gesundheitseinrichtungen der Pflege und Betreuung besteht ein erhörter Bedarf, die Entstehung von Gewalt und Aggression zu verstehen, um den bestmöglichen Umgang mit aggressiven Verhaltensweisen zu erlernen. In der Arbeit mit Patient:innen ist die Wahrscheinlichkeit fĂŒr das Auftreten von angespannten Situationen hoch. Im Verlauf jeder Krankheit, Pflege oder Betreuung gibt es Phasen, in denen Aggression entstehen kann. Ängste, Autonomie- und Selbstwertverluste, Existenzsorgen, persönlichen Krisen, Schmerz oder Wut belasten die Patient:innen und erzeugen ein inneres Spannungsfeld.

In diesem Seminar erhalten Sie theoretische Inputs sowie praktische Tools zum Thema Deeskalationsmanagement und erarbeiten FÀhigkeiten und Fertigkeiten im Umgang mit Personen, die Ihnen im Zuge Ihrer tÀglichen Arbeit mit Aggression und Gewalt begegnen

Durch theoretischen und praxisbezogenen Input werden Ihnen wichtige Werkzeuge fĂŒr Ihre tĂ€gliche Praxis mitgegeben. Profitieren Sie von der fachkundigen Seminarleitung und nutzen Sie die Gelegenheit, um mit anderen Pflegepersonen Erfahrungen und Sichtweisen auszutauschen.
FĂŒr dieses Seminar werden flache Schuhe und bequeme Kleidung empfohlen.

Inhalte | Methoden

  • Definitionen: Aggression, Gewalt & eigene Grenzen
  • Berufliche Grundhaltung, Geisteshaltung
  • EinschĂ€tzen von möglichen Gefahrensituationen, RisikoeinschĂ€tzung und fortlaufendes Assessment
  • Grundlagen der Kommunikation in herausfordernden Situationen kennenlernen
  • Kontextfaktoren und Sicherheitsmanagement am Arbeitsplatz weiterentwickeln
  • PrimĂ€re, sekundĂ€re und tertiĂ€re PrĂ€vention von Aggression & Gewalt kennenlernen/einschĂ€tzen können
  • KommunikationsgestĂŒtzte Körperintervention (worst case Situationen, in Kontakt bleiben, gewaltfreie Interventionen anwenden können)
  • Systematische HandlungsvorgĂ€nge kennen, insbesondere AblĂ€ufe zum Notfallmanagement in Arbeitsteams & Wahrnehmungsmanagement
  • Theorieinput, Moderation mit Einzel-Gruppen und Plenumsarbeit
  • Problemsammlung, Situationsbeschreibung: Interviews, Rollenspiele


Personen, die in dem Pflegebereich tÀtig sind.

  • Wichtige Grundlagen fĂŒr den Umgang mit Aggression und Gewalt
  • Praxisorientiertes Know-how
  • Reflexion der eigenen Haltung

Christian Cohen-Brichta, DGKP | Berater und Trainer fĂŒr Deeskalations- und Sicherheitsmanagement

Termindetails:

Von 18.09.2023 bis 19.09.2023

Stunden: 8

Modul-Preis: 360,00 €

Termindetails:Datum Beginn Ende
18.09.2023 - 18.09.2023 Beginn: 08:30 Ende: 16:30
19.09.2023 - 19.09.2023 Beginn: 08:30 Ende: 16:30
GewÀhlte Module:
Zur Buchung einzelne Module auswÀhlen
€ ${ totalPrice | formatPrice }


Hinweise

Beginn: Veranstaltungsbeginn am ersten Veranstaltungstag
Ende: Veranstaltungsende am letzten Veranstaltungstag
Preis: Angaben pro Person
Ort: AWZ Soziales Wien GmbH, Bildungsakademie, Schlachthausgasse 37, 1030 Wien
Sonstiges: Bitte beachten Sie die allgemeinen Buchungs- und Teilnahmebedingungen. Satz- und Druckfehler vorbehalten