zum Inhalt zur Navigation

Themenschwerpunkt Gesundheitsversorgung und Betreuung

f├╝r Menschen mit intellektueller und Mehrfachbehinderung

Die Versorgung und Betreuung von Menschen mit Behinderung ist auch in der heutigen Zeit in vielen wesentlichen Bereichen verbesserungsw├╝rdig. Gerade Menschen mit intellektueller und Mehrfachbehinderung ben├Âtigen oftmals eine spezifische Gesundheitsversorgung und Betreuung, h├Ąufig aufgrund von Kommunikationsschwierigkeiten, Mehrfach- oder Folgeerkrankungen sowie gesundheitlichen Risikofaktoren.

Die TeilnehmerInnen erhalten ein umfassendes Verst├Ąndnis f├╝r die Anforderungen, T├Ątigkeitsfelder und Kernaufgaben, um eine erfolgversprechende und nachhaltige Gesundheitsversorgung von Menschen mit intellektueller und Mehrfachbehinderung gew├Ąhrleisten zu k├Ânnen.

Der Themenschwerpunkt umfasst 4 Einzelseminare. Sie sind einzeln buchbar und schlie├čen mit einer Teilnahmebest├Ątigung ab. Das Seminarangebot orientiert sich an Modul 1 bis 4 der ÔÇ×Qualifizierungsmodule f├╝r Berufsgruppen in der Gesundheitsversorgung und Betreuung von Menschen mit intellektueller und MehrfachbehinderungÔÇť des Dachverbandes Wiener Sozialeinrichtungen.

Dieser Themenschwerpunkt wird durch die ├ľsterreichische Akademie f├╝r Psychologie | ├ľAP als Fort- und Weiterbildungsveranstaltung gem├Ą├č ┬ž 33 Psychologengesetz 2013 mit 48 Fortbildungseinheiten anerkannt.

Das Seminarangebot richtet sich an VertreterInnen der Gesundheits- und Sozialberufe, die Menschen mit intellektueller und Mehrfachbehinderung betreuen und versorgen (bspw. Pflegepersonal, TherapeutInnen, psychosoziales Fachpersonal, Betreuungspersonen, ÔÇŽ), aber auch an sonstige Berufsgruppen, die in direktem Kontakt mit der Zielgruppe stehen (bspw. PortierInnen, ApothekerInnen, OrdinationsassistentInnen, EntlassungsmanagerInnen, Fr├╝hf├ÂrderInnen, ÔÇŽ). Die Angebote k├Ânnen multiprofessionell besucht werden, da die Vernetzung zwischen den Berufsgruppen vorrangig ist.

Die TeilnehmerInnen dieses Seminars festigen ihre Kenntnisse ├╝ber den Personenkreis von Menschen mit Behinderung. Sie erweitern ihr Wissen zu h├Ąufigen und spezifischen Behinderungsarten und Syndromen und erlangen Kenntnis ├╝ber die Klassifikation, Terminologie, Epidemiologie und die Ursachen von intellektueller und Mehrfachbehinderung.

Inhalte, Methoden

  • Definition, Klassifikation und Terminologie von intellektueller Behinderung
  • Epidemiologie intellektueller Behinderung
  • Ursachen und Genetik von intellektueller Behinderung
  • ausgew├Ąhlte Syndrome
  • sp├Ąter erworbene intellektuelle Behinderung

Die TeilnehmerInnen dieses Seminars reflektieren und ber├╝cksichtigen wichtige Prinzipien und Leitbilder in der Betreuung und Versorgung der Personengruppe und k├Ânnen diese im Hinblick auf die spezifische Lebenssituation ihrer KlientInnen anwenden.

Inhalte, Methoden

  • Fr├╝hkindliche Entwicklung
  • Kindergarten und Schule
  • Adoleszenz
  • Sexualit├Ąt und Partnerschaft
  • Teilhabe am Leben in der Gesellschaft (z.B. Wohnen, Arbeit, Freizeit, ÔÇŽ)
  • H├Âheres Erwachsenenalter

Die TeilnehmerInnen kennen aktuelle Entwicklungen, die Strukturen des Hilfesystems, Barrieren und M├Âglichkeiten in der Gesundheitsversorgung und Betreuung von Menschen mit Behinderung. Weiters lernen sie grundlegende Gespr├Ąchsf├╝hrungstechniken und Methoden der Konfliktl├Âsung kennen und ├╝ben diese. Zudem bekommen sie einen ├ťberblick ├╝ber hilfreiche Kommunikationstools und k├Ânnen diese einsetzen.

Inhalte, Methoden

  • spezifische Strukturen des Hilfesystems und Barrieren in der Arbeit mit Menschen mit Behinderung
  • spezifische Aspekte in der Kommunikation mit Menschen mit Behinderung
  • soziale, ethische und rechtliche Aspekte in Bezug auf Menschen mit Behinderung, deren Angeh├Ârige und die multiprofessionelle Zusammenarbeit

Die TeilnehmerInnen dieses Seminars wissen ├╝ber die Angebote im Gesundheits- und Sozialbereich Bescheid und k├Ânnen ihr eigenes Handeln professionell reflektieren. Weiters bauen sie ihr Wissen ├╝ber die eigenen M├Âglichkeiten und Grenzen im beruflichen Alltag aus und lernen Supervision als entlastendes und konstruktives Element der Psychohygiene kennen.

Inhalte, Methoden

  • Interdisziplin├Ąre Zusammenarbeit und Angebote f├╝r Menschen mit Behinderung
  • ausgew├Ąhlte, kreative Methoden f├╝r die Gestaltung der Arbeit mit Menschen mit Behinderung
  • Supervision und Selbstreflexion

DSA Ingrid Teufel | Sozialarbeiterin in der Gesundheitsversorgung von Kindern und Jugendlichen, Down-Syndrom Ambulanz
Mag. Martin K├Âberl | Psychotherapeut, Supervisor, Sexualp├Ądagoge
Maga Karin Rathgeb | Psychologin, Lebenshilfe Wien
Maga Jana Horkava & Maga Barbara Latzelsberger | Beratungsstelle f├╝r taubblinde und h├Ârsehbehinderte Menschen
Maga Sabine Hofer-Freundorfer | Sonder- und Heilp├Ądagogin, Psychotherapeutin
Maga Antonia Croy | Psychotherapeutin
Maga Elisabeth Chlebecek | Soziologin, Lebens- und Sozialberaterin, Coach

Kompaktwissen f├╝r mehr Sicherheit in der Arbeit mit Menschen mit Behinderung

Termindetails:
03.10.2019 Beginn: 08:30 Ende: 17:00

Stunden: 8

Modul-Preis: ÔéČ 159,00

nicht mehr buchbar

Menschen mit Behinderung in unterschiedlichen Lebensphasen verstehen und begleiten k├Ânnen

Termindetails:
08.11.2019 Beginn: 08:30 Ende: 17:00

Stunden: 8

Modul-Preis: ÔéČ 159,00

Kompetenzerwerb zu strukturellen, ethischen und kommunikativen Aspekten

Termindetails:
Von 03.12.2019 bis 04.12.2019 Beginn: 08:30 Ende: 17:00

Stunden: 16

Modul-Preis: ÔéČ 349,00

Kreative Methoden, interdisziplin├Ąre Zusammenarbeit und Psychohygiene

Termindetails:
Von 23.01.2020 bis 24.01.2020 Beginn: 08:30 Ende: 17:00

Stunden: 16

Modul-Preis: ÔéČ 349,00

Gew├Ąhlte Module:
Zur Buchung einzelne Module ausw├Ąhlen
ÔéČ ${ totalPrice | formatPrice }


Hinweise

Beginn: Veranstaltungsbeginn am ersten Veranstaltungstag
Ende: Veranstaltungsende am letzten Veranstaltungstag
Preis: Angaben pro Person
Ort: AWZ Soziales Wien GmbH, Bildungsakademie, Schlachthausgasse 37, 1030 Wien
Sonstiges: Bitte beachten Sie die allgemeinen Buchungs- und Teilnahmebedingungen. Satz- und Druckfehler vorbehalten