Kultur- und gendersensible Pflege

Weiterbildung gemĂ€ĂŸ § 104a GuKG

Das Konzept der kultur- und gendersensiblen Pflege sieht den pflegebedĂŒrftigen Menschen nicht in erster Linie als PflegebedĂŒrftigen sondern als Individuum in seiner ganz eigenen Welt. Unter BerĂŒcksichtigung der unterschiedlicher Erscheinungs- und Verhaltensweisen, mit der WertschĂ€tzung gegenĂŒber dem Individuum und im Hinblick auf die Verbesserung der LebensqualitĂ€t können die optimalen Maßnahmen in der Pflege geleistet werden.

Der Lehrgang bringt den TeilnehmerInnen auf gut verstĂ€ndliche Weise die wesentlichen Aspekte und Formen der kultur- und gendersensiblen Pflege nĂ€her. Die TeilnehmerInnen des Lehrgangs werden auf die besonderen BedĂŒrfnisse der PflegebedĂŒrftigen sensibilisiert, bekommen Know-how sowie solide Praxisstrategien und reflektieren ĂŒber Ihre eigenen fachlichen und ĂŒberfachlichen Kompetenzen und Verhaltensweisen.

Die angebotenen Module sind ausschließlich gesamthaft buchbar und schließen mit einer kommissionellen PrĂŒfung ab.

PflegeassistentInnen und PflegefachassistentInnen

Inhalte, Methoden

  • LehrgangsĂŒberblick
    - Inhaltlicher Überblick ĂŒber Ziele, Inhalte, Methoden
    - Organisatorischer Überblick ĂŒber begleitende Maßnahmen (Praktikum, Fallarbeit, begleitende Peer Group, AbschlussprĂŒfung)
  • Grundlagen der Migrationsstudien
    - Grundbegriffe der Migrationsstudien
    - Soziale, geografische, ökonomische und politische Aspekte der Migration
    - Wer ist ein Migrant? Wer ist eine Migrantin?
    - Migrationswellen und Migrationsrichtungen
    - Migration und Integration
    - Das Leben in der Vielfalt
    - Vor- und Nachteile der Migration
  • Demografische und gesellschaftliche VerĂ€nderungen in der Pflege
    - Migrationsmanagement in der Pflege
    - Zusammenhang zwischen Migration und Entwicklung
  • Theorieinput, Plenumsdiskussion, Erfahrungsberichte

Inhalte, Methoden

  • DiversitĂ€t
    - Die DiversitÀt und ihre Bedeutung?
    - Die eigene DiversitÀt
    - Dimension von DiversitÀt
    - Symptome der DiversitÀt
    - DiversitÀt im Team
    - Was habe ich von der DiversitÀt?
    - Vor- und Nachteile der DiversitÀt
  • BegriffsklĂ€rung: DiversitĂ€tsmanagement
  • Umgang mit dem DiversitĂ€t in verschiedenen Organisationen
  • Kritische Reflexion
  • Theorieinput, Plenumsdiskussion, Gruppen- und Einzelfallbearbeitung

Inhalte, Methoden

  • Kulturwissenschaftliche AnsĂ€tze
    - Der Kulturbegriff
    - Kultur als Praxis
    - Die Bedeutung von kulturellen Werten, Lebensweisen und Hierarchien
    - Symbole und Rituale in verschiedenen Kulturen
    - Bedeutung der Traditionen und BrÀuche
    - Kultur und IdentitÀt
  • Kultur - Macht - Geschlecht VerhĂ€ltnis
    - Eigene und fremdkulturelle Werte- und Wahrnehmungsmuster
    - Kulturkonflikte
    - Dimensionen kultureller Pflege
    - Kultur und kulturelle Vielfalt in der Pflege
    - Fremdkulturelle Perspektiven und Rollen einzunehmen
    - Kulturbedingte ErnÀhrungsaspekte
    - Reflexion eigener Kultur
  • Theorieinput, Plenumsdiskussion, Gruppen- und Einzelfallbearbeitung

Inhalte, Methoden

  • Die Grundlagen der Inter-, Multi- und TranskulturalitĂ€t
  • Interkulturelle Kompetenzen in Zeiten der Globalisierung als Grundlage des menschlichen Zusammenlebens
  • Sprache, Macht und Sprachbarrieren
  • Interkulturelle Herausforderungen
  • Interkulturelle Pflege
  • Anwendungsfelder und Förderung interkultureller Kompetenzen
  • Ich im interkulturellen Kontext
    - Soziale und familiÀre Faktoren
    - Selbst- und Fremdbild
    - Kontinuierliche Weiterentwicklung
  • Theorieinput, Rollenspiele, Gruppen- und Einzelfallbearbeitung

Inhalte, Methoden

  • Stammtischparolen und Ihre Funktion in der Gesellschaft
  • Politische Bildung
  • Argumentationstraining
  • Vermittlung von rhetorischen Fertigkeiten
  • Theorieinput, Plenumsdiskussion, Rollenspiele

Inhalte, Methoden

  • Kulturelle und spirituelle Aspekte in der Pflege von Schwerkranken und Sterbenden
  • Leiden, Tod und Sterben in unserer und anderen Kulturen (Schwerpunkt SĂŒd- und Osteuropa)
  • SpiritualitĂ€t in unterschiedlichen Kulturkreisen (westeuropĂ€isch-christlich, christlich-orthodox, jĂŒdisch und muslimisch)
  • Sterbe- und Trauer-Rituale verschiedener Kulturen und ihre Bedeutung
  • Theorieinput, Plenumsdiskussion, Gruppen- und Einzelfallbearbeitung

Inhalte, Methoden

  • Grundlagen der interkulturellen Kommunikation
  • Mikro-, Meso- und Makroebenen der interkulturellen Kommunikation
  • Kulturstandards in der interkulturellen Kommunikation
  • Nonverbale Kommunikation im interkulturellen Kontext der Pflege
    - Passives, aktives und analytisches Hören
    - Kommunikation mit allen Sinnen
  • Genderspezifische Kommunikationskompetenz
  • Kulturspezifische Konflikte in der Pflege
    - Hintergrunde
    - Interventionstechniken
    - Rassismus, Fremdenfeindlichkeit
    - Konflikte mit KlientInnen
    - Konflikte unter KlientInnen
    - Reflexion
    - Eigene Rolle, eigene Grenzen
  • Theorieinput, Plenumsdiskussion, Gruppen- und Einzelfallbearbeitung

Inhalte, Methoden

  • Grundlagen der Gender Studies
    - BegriffsklÀrung
    - Das biologische, soziale und gesellschaftliche Geschlecht
    - Ursprung und Geschichte – theoretischer Ansatz
    - Politische Korrektheit
  • Soziale Ungleichheit und die Bedeutung von Rollenklischees
  • Genderspezifik im Umgang mit der Körperpflege
    - HomosexualitÀt in der Pflege
    - IntimsphÀre in anderen Kulturen
    - Geschlechtsspezifische Krankheiten
  • Frauenarbeit oder MĂ€nnerarbeit?
  • Geschlechtergerechtigkeit
  • Theorieinput, Plenumsdiskussion, Gruppen- und Einzelfallbearbeitung

Inhalte, Methoden

  • Ethische Aspekte in der kultur- und gendersensiblen Pflege
  • Respekt gegenĂŒber Anderen
  • Kommunikationskultur
  • Moral und Ethik
  • Umgang mit den sensiblen Daten und Informationen

Inhalte, Methoden

  • Der Selbstpflegeprozess und die Förderung der eigenen Gesundheit
  • Belastende Situationen erfolgreich bewĂ€ltigen
  • Gesund bleiben trotz unregelmĂ€ĂŸiger Dienstzeiten
  • Praktische Übungen (EntspannungsĂŒbungen etc.)
  • Burn-out Prophylaxe
  • Hinterfragen der eigenen Motivation
  • Umgang mit Grenzsituationen
  • Theorieinput, Plenumsdiskussion, Gruppen- und Einzelfallbearbeitung

Mag.a Theresa Hösl, DGKP | Pflegedienstleitung, CS Caritas Sozialis GmbH
Ulrike Votypka, MBA, DGKP | SelbstĂ€ndige Trainerin fĂŒr DiversitĂ€t&Gender
Ümit Mares-Altinok, MSc | GeschĂ€ftsfĂŒhrerin von kultur & gut Unternehmensberatung, Trainerin fĂŒr InterkulturalitĂ€t und DiversitĂ€t, systemische Couch
Mathias Cimzar | GeschĂ€ftsfĂŒhrer MTraining, Lektor, systemischer Coach, Kommunikations- und Verhaltenstrainer
Dr. Karlheinz Wiesinger | Facharzt fĂŒr AnĂ€sthesie und allgemeine Intensivmedizin, akademischer Palliativexperte, Psychotherapeut
Dr. in Beatrice Fischer, Bakk. MA MA | GrĂŒnderin und Leiterin von LOQUI Sprach- und Bildungsinstitut, UniversitĂ€tslektorin, Fachtrainerin in der Erwachsenenbildung
Dr.in Elisabeth Reif | eingetragene Mediatorin, selbstÀndige Trainerin und UniversitÀtslektorin, Ethnologin, Psychologin
Therese Rath, DGKP | Wundmanagerin, interkulturelle Kommunikation
Mag.a Dr.in Marion Wisinger | Trainerin fĂŒr politische Bildung, Historikerin, Erwachsenenbildnerin, freie Autorin
Ingrid Marth, BA, DGKP | Team Palliative Care, Caritas Sozialis GmbH
Mag.a Zeynep Elibol | Direktorin Islamische Fachschule fĂŒr Soziale Bildung (IFS), Dipl. Burnout-Prophylaxetrainerin
Mag.a Kristina Sengschmied | Religionslehrerin, Systemische Supervision & Coaching
Mag.a Ariella Sobel, MA | Leiterin Fachbereichsbibliothek, UniversitÀt Wien
Mag.a Susanne Penstone | Mitglied der Österreichischen Buddhistischen Religionsgemeinschaft, TrainerIn fĂŒr gewaltfreie Kommunikation
Mag. Dr. Erich Lehner | Religionslehrer, Professor fĂŒr ReligionspĂ€dagogik, Supervisor, Geschlechterforschung
PhDr. Christian Pleil, DGKP, MSc, MLS,MBA | Akademischer Wundmanager, Stabstelle QualitÀts- und Risikomanagement Landesklinikum Mistelbach-GÀnserndorf

GewÀhlte Module:
Aktuell keine Buchung möglich
€ ${ totalPrice | formatPrice }

Kultur- und gendersensible Pflege

Von 20.09.2019 bis 26.06.2020

Stunden: 180

Preis: € 2.450,00

Diese Terminserie hat bereits begonnen.

Modul 1: EinfĂŒhrung in die Migrationsstudien

Von 20.09.2019 bis 21.09.2019 Beginn: 09:00 Ende: 17:00

Stunden: 16

Modul 2: DiversitÀt und DiversitÀtsmanagement

04.10.2019 Beginn: 09:00 Ende: 17:00

Stunden: 8

1. Reflexionsrunde

09.10.2019 Beginn: 16:30 Ende: 19:30

Stunden: 3

Modul 3: Kulturwissenschaft

Von 07.11.2019 bis 09.11.2019 Beginn: 09:00 Ende: 17:00

Stunden: 24

Modul 4: Interkulturelle Kompetenzen

Von 29.11.2019 bis 30.11.2019 Beginn: 09:00 Ende: 17:00

Stunden: 16

Modul 5: Argumentationstraining

13.12.2019 Beginn: 09:00 Ende: 17:00

Stunden: 8

2. Reflexionsrunde

14.01.2020 Beginn: 16:30 Ende: 19:30

Stunden: 3

Modul 6: Kulturell-spirituelle Aspekte

Von 23.01.2020 bis 25.01.2020 Beginn: 09:00 Ende: 17:00

Stunden: 24

Modul 7: Kommunikation

Von 20.02.2020 bis 22.02.2020 Beginn: 09:00 Ende: 17:00

Stunden: 24

3. Reflexionsrunde

03.03.2020 Beginn: 16:30 Ende: 19:30

Stunden: 3

Modul 8: Gendersensible Pflege

Von 26.03.2020 bis 28.03.2020 Beginn: 09:00 Ende: 17:00

Stunden: 24

Ethische Aspekte

Von 24.04.2020 bis 24.04.2019 Beginn: 09:00 Ende: 17:00

Stunden: 8

4. Reflexionsrunde

05.05.2020 Beginn: 16:30 Ende: 19:30

Stunden: 3

Modul 10: Selbstpflege

15.05.2020 Beginn: 09:00 Ende: 17:00

Stunden: 8

Lehrgangsabschluss

26.06.2020 Beginn: 09:00 Ende: 17:00

Stunden: 8

Externes Praktikum 40 Stunden


Hinweise

Beginn: Veranstaltungsbeginn am ersten Veranstaltungstag
Ende: Veranstaltungsende am letzten Veranstaltungstag
Preis: Angaben pro Person
Ort: AWZ Soziales Wien GmbH, Bildungsakademie, Schlachthausgasse 37, 1030 Wien
Sonstiges: Bitte beachten Sie die allgemeinen Buchungs- und Teilnahmebedingungen. Satz- und Druckfehler vorbehalten